Kompressionsbekleidung zur Leistungssteigerung im Sport – Was bringt die Funktionsbekleidung wirklich?

Handelt es sich hier um einen Modetrend oder Innovationshype, der nur kurz anhält, oder ist eine Leistungssteigerung durch eine passende Funktionskleidung wirklich realistisch. Diese Frage stellen sich sicher viele Hobbyathleten vor dem Kauf ihrer passenden Ausrüstung. Funktionelle und passende Sportbekleidung lässt sich im Fitness-Shop kaufen. Wie einige Studien jedoch belegen, ist an der Verbesserung der Funktions- und Leistungssteigerung, sowie der schnelleren Regeneration durch die durchblutungssteigernde und atmungsaktive Kleidung durchaus etwas dran. Durch den ausgeübten Druck, kann das Blut im Körper schneller zirkulieren und somit die einzelnen Körperteile auch schneller mit Sauerstoff versorgt werden.

Kompressionen im Training und unter Wettkampf Bedingungen

Die Vorteile sind ja alle schön und gut, doch in welchem Maße machen sich diese positiven Effekte nun bemerkbar? Nun durch die Gradiente Kompression, wird der Druck in unserem Körper vom Herzen weg genommen, durch den ausgeübten Druck weiten sich somit die Arterien im Körper und die geforderte Muskulatur erhält schneller wieder Sauerstoff.

Im Laufe der Zeit wurden immer mehr Studien durchgeführt, welche auf die positiven Effekte von Kompressionskleidung hinwiesen:

So wiesen Radfahrer im Jahr 2006 eine bessere Sauerstoffzufuhr der Muskeln auf, wenn sie Kompressionskleidung trugen, zudem konnten Leistungssteigerungen und eine entsprechend verschobene Lakattkurve beobachtet werden. Und auch Läufer konnten durch die Kompressionsleistung in Ausdauertest bis zu drei Minuten länger bestehen, als in vorherigen Tests ohne die Bekleidung.

Gesprochen wird hier also von einer geringen Steigerung der Leistungs- und Regenerationsfähigkeit, die den Nutzern eine Steigerung von ein bis zwei Prozent bieten kann. Was sich nach wenig anhört aber vor allem im Ausdauerbereich einen enormen Unterschied ausmachen kann. Die Erklärung dafür liegt wie vermutet in der verbesserten Blut und Sauerstoffversorgung des Körpers, welches zudem den Abtransport von Laktat erleichtert.

Und Kompressionskleidung in Alltag und Freizeit?

Natürlich ist es unter gewissen Voraussetzungen auch im Alltag sinnvoll und hilfreich Kompressionskleidung zu tragen. Schließlich wird auch so der Rückfluss des Blutes verbessert, was auch bei der Regeneration förderlich ist. So zeigen Sportler die nach der Belastung Regenerationskleidung tragen, 36 Stunden deutlich verbesserte Regenerationswerte. So können auch belastungsbedingte Schwellungen und Muskelkater oder Verspannungen durch das Tragen von Kompressionskleidung deutlich verringert werden. So empfiehlt es sich auch während des Schlafens auf entsprechende Kleidung zurückzugreifen. Auch eine Steigerung des Körpergefühls ist eine oft beschriebene Folge bei den Nutzern.

Fazit: Also ist Kompressionskleidung in der Lage die Leistung und Regeneration zu steigern?

Final lässt sich hier auf jeden Fall festhalten, das eine Steigerung der Leistungs- und Regenerationsfähigkeit auf jeden Fall zu verzeichnen ist. Eine Steigerung um 30 bis 40 Prozent ist also nicht realistisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.