Mannschaft des VfR Mannheim wird künftig von Ulrich Brecht trainiert

VfR 1896 Mannheim Nach dem schlechten Saisonstart hat es beim VfR Mannheim eine Veränderung auf der Trainerposition gegeben. Bereits vor einer Woche trennten sich die Rasenspieler vom bisherigen Chefcoach Serkan Secerli. Unter dem 37-Jährigen war das Saisonziel, Aufstieg in die Oberliga, in immer weitere Ferne gerückt. Im letzten Spiel unter dessen Leitung gab es nur Unentschieden beim Tabellenvorletzten VfR Gommersdorf.

„Wir bedauern diese Entscheidung auf der menschlichen Ebene sehr, denn Serkan Secerli war stets mit voller Hingabe und Leidenschaft für den VfR Mannheim tätig. Letztlich sind die Ergebnisse im sportlichen Bereich leider in dieser Saison nicht zufriedenstellend, so dass wir eine Veränderung auf der Trainerposition vornehmen müssen“, erklärte Jener Külbag zum Abschied von Secerli.

Ulrich Brecht übernimmt den Trainerposten

Am gestrigen Sonntag wurde dann der Nachfolger bekannt gegeben. Dabei handelt es sich Ulrich Brecht, der bereits am heutigen Tag das Mannschaftstraining leiten wird. „Die Entscheidung uns mit Uli Brecht geeinigt zu haben, freut uns sehr. Uli Brecht hat in seinen letzten Stationen sehr positive Ergebnisse erzielt und einen konsequenten Führungsstil an den Tag gelegt“, äußerte sich hierzu Külbag.

Brecht ist Inhaber der A-Lizenz und konnte im Heidelberger bereits einige Erfolge feiern. Dazu gehören die sofortigen Wiederaufstiege mit dem FC Bammental und dem FC Badenia St. Ilgen in die Landesliga.

Am Mittwoch steht dann auch gleich sein erste Pflichtspiel mit dem VfR Mannheim an. An diesem Tag gastiert der VfB Gartenstadt im Rhein-Neckar-Stadion. Anstoß zu dieser Partie wird um 19.30 Uhr sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.