Wie finde ich die perfekten Fußballschuhe?

DFBFußball ist ein Sport, der nicht nur zu Zeiten der WM eine große Fangemeinde anzieht. In Deutschland hat beinahe jeder einen Verein, bei dem er mitfiebert, ihm in Höhen wie auch Tiefen zur Seite steht und dadurch oft selbst Lust bekommt, mitzuspielen. In Profivereinen ist dies oft nur nach jahrelangem Training und einer gewissen Portion Talent möglich – in Regionalverbänden reicht aber oft die Lust am Spiel, um in eine Mannschaft aufgenommen zu werden. Eine gute Ausrüstung ist allerdings auch in der Amateurliga unabdingbar; zu den wichtigsten Utensilien dazu gehören die Fußballschuhe. Wenn diese nicht richtig am Fuß sitzen oder nicht für den jeweiligen Untergrund ausgelegt sind, können sie die Spielleistung erheblich beeinträchtigen. Es gilt daher, auf einiges zu achten beim Kauf der Schuhe.

Inhalt:
Auf Größe und Qualität achten
Welche Art der Sohle sollte verwendet werden?
Vor- und Nachteile von Fachgeschäften und Onlineshops
Zusammenfassung der Tipps

Auf Größe und Qualität achten

Besonders wichtig ist, dass der Schuh gut am Fuß sitzt und keine Blasen auftreten. Dafür sind die richtige Größe sowie die Qualität wichtig. Eins gibt es beim Anprobieren zu beachten: Wer mit seinen ausgelatschten Schuhen plötzlich wieder neue und noch ungetragene am Fuß hat, wird feststellen, dass sie recht unbequem sind. Dies liegt aber nur daran, dass sie sich noch nicht an den eigenen Fuß angepasst haben. Solang der Schuh nirgends drückt, nach ein paar Minuten tragen keine Schmerzen auftreten und er zudem fest und sicher am Fuß sitzt, ist es die richtige Größe. Am besten lässt sich dies am Abend oder nach dem Training feststellen. Der Fuß wird geringfügig breiter, wenn er beansprucht wird. Wer daher direkt morgens einen Schuh kaufen geht, der passt, könnte feststellen, dass er abends unangenehm drückt. Außerdem ist die Qualität zu untersuchen. Nähte, die schon an den Fingern unangenehm scheuern, werden dem Fuß selten gut tun. Dazu ist es wichtig, dass das Material ausreichend strapazierfähig ist und sich der Schuh auch gut in der Hand biegen lässt – eine starre Sohle ist kaum hilfreich, um ein Tor zu schießen.

Welche Art der Sohle sollte verwendet werden?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Sohlen für die Schuhe. Es ist wichtig, dass der Spieler weiß, auf welchem Untergrund die Spiele stattfinden werden. Teilweise ist es daher erforderlich, dass er zwei oder drei Schuhe besitzt, um bei Bedarf wechseln zu können. Die folgende Tabelle zeigt an, welche Sohlenvariante sich für welches Spielfeld eignet.

Vor- und Nachteile von Fachgeschäften und Onlineshops

Es gibt die Möglichkeit, Schuhe im Fachgeschäft vor Ort oder im Internet zu kaufen. Beides bietet seine Vor- und Nachteile. Im Geschäft vor Ort kann der Fußballspieler die Schuhe anprobieren und so seine perfekte Passform und Größe herausfinden. Allerdings sind die Schuhe meist teurer als im Internet, da es bei den Online-Shops oft spezielle Rabatte gibt. Die Beratung fällt dafür im Internet aber weg und einige benötigen diese, um herauszufinden, welche Art von Stollen oder Nocken sie brauchen oder welcher Schuhe aus welchem Grund gut an ihrem Fuß sitzt. Besonders Anfänger im Fußballsport sollten auf dieses Wissen, dass ihnen durch die Beratung vermittelt wird, nicht verzichten. Die folgende Tabelle stellt die Vor- und Nachteile gegenüber. Es gibt allerdings eine Möglichkeit, beides miteinander zu verbinden: Wenn der Fußballspieler weiß, welche Größe und welches Modell er haben möchte und dieses auch schon anprobiert hat, spricht nichts dagegen, es im Internet zu bestellen.

Zusammenfassung der Tipps

• Neue Schuhe am besten abends oder nach dem Training anprobieren
• Auf Drücken oder Schmerzen achten
• Die Qualität des Materials und der Verarbeitung überprüfen
• Die richtige Sohle für den entsprechenden Belag kaufen
• Bestellung im Internet möglich; Wunschmodell sollte im Vorfeld aber anprobiert werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.