HSV Barmbeck-Uhlenhorst unterliegt im Heimspiel Concordia Hamburg mit 1:3

HSV Barmbek-UhlenhorstDer HSV Barmbeck-Uhlenhorst kommt in dieser Spielzeit noch nicht richtig in Fahrt. Am Freitagabend ging auch das dritte Heimspiel der Saison verloren. Gegen Concordia Hamburg unterlag die Mannschaft von BU-Trainer Frank Pieper-von Valtier vor 426 Zuschauern mit 1:3. Die Gäste gingen durch Cem Cetinkaya in der 25. Minute in Führung, welche Christian Degener (38.) noch vor der Pause ausgleichen konnte.

Im zweiten Abschnitt boten sich beiden Mannschaften nur wenige Tormöglichkeiten. Das glücklichere Ende hatten dabei dann die Mannen von Concordia. Erst gelang Andreas Goldgraebe in der 80. Minute die erneute Gäste-Führung, ehe Benjamin Bambur kurz vor Schluss für die Entscheidung sorgte.

HSV Barmbeck-Uhlenhorst und Concordia Hamburg im Tabellenmittelfeld

Beide Mannschaften stehen nun nach sechs Spieltagen mit jeweils sieben Punkten im Tabellenmittelfeld der Oberliga Hamburg, was für Barmbeck-Uhlenhorst zu wenig sein dürfte. Trotzdem zeigt sich BU-Coach Pieper noch gelassen. „Ich weiß von keinem Ultimatum, das man mir gegenüber geäußert hätte“, erklärte er gegenüber Pressevertretern.

Schiedsrichter: Luca Jürgensen (Norderstedt)
Zuschauer: 426
Tore: 0:1 Cem Cetinkaya (26.), 1:1 Christian Degener (39.), 1:2 Andreas Goldgraebe (80.), 1:3 Benjamin Bambur (87.)

Ein Gedanke zu „HSV Barmbeck-Uhlenhorst unterliegt im Heimspiel Concordia Hamburg mit 1:3“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.