SSV Ulm 1846 bleibt auch gegen den KSV Hessen Kassel sieglos

SSV Ulm 1846Auch im siebenten Spiel der Regionalliga Südwest der aktuellen Spielzeit 2017/18 bleibt der SSV Ulm 1846 ohne dreifachen Punktgewinn. Dieses Mal reichte es vor 1.100 Zuschauern gegen den KSV Hessen Kassel nur zu einem 1:1-Unentschieden. Die Mannschaft vom neuen SSV-Trainer Tobias Flitsch war zwar bemüht, jedoch fehlten spielerische Mittel, um den Gegner dauerhaft in Bedrängnis zu bringen.

Viel zu berichten gibt es nicht von diesem Spiel. Die Spatzen gingen in der 50. Minute durch einen Kopfballtreffer von David Braig in Führung und hatten danach fünf starke Minuten, in denen das wahre Leistungsvermögen der Mannschaft kurz aufblitzte. Danach verfielen die Ulmer wieder in ihre Lethargie. Folgerichtig kam der KSV, der auch nicht seinen besten Tag erwischt hatte, zum Ausgleich durch Sebastian Szimayer (71.). Bei dem Gegentor sah SSV-Torwart Holger Betz sehr unglücklich aus. In der Nachspielzeit hätte Ardian Morina dem tristen Herbstsamstag beinahe eine erfolgreiche Wendung gegeben, doch sein Schuss prallte nur an den Pfosten. So bleibt der SSV mit nun drei Punkten auf dem vorletzten Rang der Regionalliga Südwest.

KSV Hessen Kassel: Hartmann – Schmik, Künzel, Albrecht, Korb – Evljuskin – Rakk (65. Dawid), Bravo Sanchez, Schwechel, Merle (82. Najjar) – Szimayer (90+2 Saric)

SSV Ulm 1846: Betz – Bradara, Schindele, Celiktas, Kammerbauer – Sauter (79. Nierichlo), Reichert (62. Kücük), Schmidts (85. Bagceci), Kienle – Rathgeber, Braig

Schiedsrichter: Schlosser (Stahlhofen)
Gelbe Karten: Rathgeber / Schwechel, Albrecht

Zuschauer: 1.050
Tore: 1:0 Braig (50.), 1:1 Szimayer (71.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.