Nach Sieg über Eutin 08 ist der VfB Lübeck nur noch sechs Spiel zurück

VfB LübeckDie Regionalliga Nord gibt gegenwärtig ein schräges Bild ab. Der Grund dafür sind die vielen witterungsbedingten Spielabsagen. So fehlen zum Beispiel dem VfB Oldenburg ganze acht Spiele. Der Tabellenletzte Altona 93 steht mit sechs Partien im Minus und könnte bei entsprechenden Erfolgen die davor liegenden VfV 06 Hildesheim (zwei Punkte Vorsprung, vier Spiele zurück) und Eutin 08 (drei Punkte Vorsprung, zwei Spiele zurück) locker überholen. Doch dazu müsste zunächst einmal gespielt werden. „Nach Sieg über Eutin 08 ist der VfB Lübeck nur noch sechs Spiel zurück“ weiterlesen

Eutin 08 erwägt Rückzug aus der Regionalliga Nord

Eutin 08Gegenwärtig bestimmt das Wetter darüber, ob Spiele in der Regionalliga Nord stattfinden können. Von den vielen Spielabsagen ist auch der Aufsteiger Eutin 08 betroffen. Wobei der Mannschaft von Trainer Lars Callsen gegenwärtig nur drei Partien fehlen, was in dieser Liga eher die Ausnahme ist. Dementsprechend könnte Eutin bei Erfolgen von Altona 93 und Schwarz-Weiß Rehden in deren Nachholspielen noch auf einen Abstiegsplatz durchgereicht werden. „Eutin 08 erwägt Rückzug aus der Regionalliga Nord“ weiterlesen

Der VfB Lübeck hat die Genehmigung für den Umbau der Lohmühle durch ein neues Brandschutzkonzept erhalten

VfB LübeckDer Fußball-Regionalligist VfB Lübeck kann wie geplant die Pappelkurve seines Stadion an der Lohmühle umbauen. Denn der Verein war im Widerspruchsverfahren erfolgreich. Nachdem der VfB ergänzende Unterlagen, die vor allem das Brandschutzkonzept betrafen, nachreichte, wurde die Nebenbestimmung der Baugenehmigung, die keine Fan-Gruppen für diesen Stadionbereich vorsah, gestrichen. „Der VfB Lübeck hat die Genehmigung für den Umbau der Lohmühle durch ein neues Brandschutzkonzept erhalten“ weiterlesen

Stadtsportbund spricht sich gegen ein neues Stadion für den VfB Oldenburg aus

VfB OldenburgEs wird wohl nichts mit einem neuen Fußballstadion für den Fußball-Regionalligisten VfB Oldenburg. Bei einer Abstimmung der Sportvereine der Stadt Oldenburg wurde eindeutig entschieden, die Verwendung von öffentlichen Mitteln für externe Gutachten, die Planung und den Neubau eines Fußballstadions einzustellen. Dabei soll der mögliche Stadionneubau auch aus den geplanten Baumaßnahmen der Weser-Ems-Hallen GmbH genommen werden. An der Konferenz der Sportvereine hatten sich 64 Vertreter aus 33 Vereinen, die zusammen etwa 72 Prozent der gut 42.000 Mitglieder im Stadtsportbund Oldenburg vereinen, beteiligt. „Stadtsportbund spricht sich gegen ein neues Stadion für den VfB Oldenburg aus“ weiterlesen

Der VfB Oldenburg vergibt in der Nachspielzeit den Sieg gegen Eintracht Norderstedt

VfB OldenburgDas erste Spiel von Stephan Ehlers als Trainer des VfB Oldenburg endet gegen Eintracht Norderstedt mit einem 2:2-Unentschieden. Dabei lagen die Platzherren, bei denen unter der Woche Coach Dietmar Hirsch seinen Platz räumen musste, bereits nach zwei Minuten mit 0:1 zurück. Linus Meyer hatte die Norderstedter in Führung gebracht. Doch dieses Mal ließen sich die Hausherren nicht verunsichern und schlugen bereits in der 13. Minute durch Innenverteidiger Ahmet Saglam zurück. Mit dem 1:1 ging es dann auch in die Pause. „Der VfB Oldenburg vergibt in der Nachspielzeit den Sieg gegen Eintracht Norderstedt“ weiterlesen

VfV Borussia 06 Hildesheim holt ersten Punkt beim TSV Havelse

VfV Borussia 06 HildesheimIn den ersten fünf Saisonspielen der Regionalliga Nord hatte der VfV Borussia 06 Hildesheim keinen einzigen Punkt holen können. Dies sollte sich nun an diesem Wochenende ändern. Zwar gelang beim TSV Havelse erneut kein Treffer, aber dafür konnte auch der eigene Kasten dieses Mal sauber gehalten werden. Die Schlussminuten gerieten zwar zu einer Zitterpartie, da der TSV vor heimischer Kulisse auf den Siegtreffer drängte, doch ein Tor sollte ihnen vor 883 Zuschauern nicht gelingen. „VfV Borussia 06 Hildesheim holt ersten Punkt beim TSV Havelse“ weiterlesen

Der SSV Jeddeloh hat die Lizenz erhalten – Abenteuer Regionalliga kann beginnen

SSV JeddelohAuch wenn sieben Vereine noch nacharbeiten müssen, so hat der Norddeutsche Fußball-Verband (NFV) zunächst allen 28 Bewerbern die Lizenz für die Regionalliga Nord der Spielzeit 2017/18 erteilt. Darunter befindet sich auch der SSV Jeddeloh II, der schon als Oberligameister in Niedersachsen und damit eben auch als Regionalliga-Aufsteiger feststeht. „Der SSV Jeddeloh hat die Lizenz erhalten – Abenteuer Regionalliga kann beginnen“ weiterlesen

Es wird für den VfV Borussia 06 Hildesheim eng im Abstiegskampf – 5:1-Debakel beim 1. FC Germania Egestorf/Langreder

VfV Borussia 06 Hildesheim Da die zweite Vertretung des SV Werder Bremen noch immer um den Klassenerhalt bangt und es gleichzeitig nicht sicher ist, ob dem SV Meppen in der Relegation der Sprung in die dritte Liga gelingen wird, müssen Fans und Spieler vom VfV Borussia 06 Hildesheim weiterhin zittern. Denn der 15. Tabellenplatz, den der VfV derzeit einnimmt, würde im schlechtesten Fall nicht für den Ligaverbleib in der Regionalliga Nord reichen. „Es wird für den VfV Borussia 06 Hildesheim eng im Abstiegskampf – 5:1-Debakel beim 1. FC Germania Egestorf/Langreder“ weiterlesen

Ziel der Eutiner SpVgg 08 ist die Regionalliga – Sieg beim FC Kilia Kiel soll die Meisterschaft bringen

Eutin 08 Überzeugend marschiert die Mannschaft von Eutin 08 durch die Schleswig-Holstein-Liga und auch im Hintergrund läuft alles für das große Ziel Regionalliga. Auf der Mitgliederversammlung im Gasthaus Wittenburg – zu der gerade einmal 38 stimmberechtigte Mitglieder erschienen waren – informierte der Vorsitzende Dieter Holst darüber, dass die Finanzen für die kommende Spielzeit gesichert seien. Dabei baut der Verein auch künftig auf die Unterstützung von Mäzen Arend Knop. „Ohne Arend Knoop wäre die Regionalliga für uns finanziell nicht möglich. Sein Wunsch ist es, dass der Verein irgendwann auch aus eigener Kraft das schaffen kann“, erklärte dazu Holst. „Ziel der Eutiner SpVgg 08 ist die Regionalliga – Sieg beim FC Kilia Kiel soll die Meisterschaft bringen“ weiterlesen

Eintracht Norderstedt ist beim HSV Barmbek-Uhlenhorst ins Pokal-Halbfinale eingezogen

Eintracht Norderstedt Der Mannschaft von Eintracht Norderstedt ist der Sprung ins Pokalhalbfinale gelungen. Beim Oberligisten HSV Barmbek-Uhlenhorst gelang ein 4:1-Erfolg. Dabei bekamen die 704 Zuschauer im Stadion an der Dieselstraße lange Zeit einen zähen Kick zu sehen. In den ersten 60 Minuten der Partie hatten sich die Gastgeber hinten verbarrikadiert und machten die Räume eng. Erst die Einwechslung von Linus Meyer brachte die nötige Bewegung auf den Platz und öffnete die Räume, damit der Favorit auch seiner Rolle gerecht werden konnte. „Eintracht Norderstedt ist beim HSV Barmbek-Uhlenhorst ins Pokal-Halbfinale eingezogen“ weiterlesen